BALLETT

Klassische BALLETTAUSBILDUNG

 

Die angegebenen Module des Lehrplanes sollen unter Einbeziehung der frühkindlichen Bewegungserziehung und der tänzerischen Früherziehung zu einer vollständigen klassischen Ballettausbildung nach der Waganowa-Methode führen. Die Ausbildung ist bei vollständigem Durchlaufen der gesamten Module auf die Vorbereitung für die Eingangsprüfungen/Vortanzen an den Hochschulen für klassischen Tanz bzw. die Eingangsprüfungen/Vortanzen  der Ballettcompagnien ausgerichtet.

 

BEWEGUNGSSPIELE 2-3 JAHRE

 

Bewegungsspiele sind ebenso wichtig wie die Sprachentwicklung eines Kindes. Kindliche Fantasie und Bewegungsfreude sind die Grundlagen – die Bewegungsideen werden vorgegeben. Die Vernetzung von Musik und Bewegung fördern Gehör und Koordinationsfähigkeit. Wir lernen Körperbeherrschung, Ausdruck und Bewegung.

 

BALLETT 3-4 JAHRE

 

In die Ballettschule werden Kinder ab drei Jahren aufgenommen. Sie besuchen einen speziell für dieses Alter aufgebauten 45-minütigen Kurs „Tänzerische Früherziehung. Durch spielerische Übungen werden Koordination, Musikalität und Gedächtnis geschult. Die Kinder lernen, sich zu konzentrieren und sich im Raum zu orientieren. Die Muskeln und Sehnen werden stärker und geschmeidiger. Viel Aufmerksamkeit wird der Entwicklung der Individualität geschenkt, zugleich wird aber auch das Sozialverhalten und die Disziplin der Kinder gefördert. Durch rhythmische und räumliche Spiele werden die Bewegungsfreude und die Fantasie der Kinder angeregt. Einfache, dem Alter des Kindes angepasste Ballettübungen am Boden und im Raum sowie Schritt- und Hüpfkombinationen fließen in das Training ein.

 

BALLETT 5-6 JAHRE

 

Ab dem Schulalter sind die Kinder so weit, dass sie behutsam mit den einfachen Elementen des Balletts vertraut gemacht werden können. Wir beginnen langsam mit der leichten Auswärtsdrehung der Beine auf eine orthopädisch schonende Weise und unter Beachtung der individuellen körperlichen Gegebenheiten. Die Muskulatur wird schrittweise gestärkt,

 

BALLETT  ab 7 JAHREN

 

In diesem Alter kann mit dem Ballett-Unterricht nach der Waganowa-Methode begonnen werden.  Die Schüler lernen die Grundlagen des klassischen Balletts. Es kommen immer schwierigere und technische Elemente dazu. Die Koordination zwischen Armen, Kopf und Beinen wird besser.  Ein Augenmerk wird auf die Rücken- und Fußmuskulatur gelegt, Kombinationen (mehrere Schritte hintereinander) werden erarbeitet. Zusätzlich werden Drehungen und kleine Sprünge erlernt. Übungen an der Stange, am Boden und im Raum sind die Grundpfeiler des Unterrichts.

 

BALLETT AB 12 Jahre

 

Frühestens ab 12 Jahren kann mit dem Spitzentanz begonnen werden. Der Körper muss hierfür gut vorbereitet und die Muskulatur gekräftigt sein.  Die Freude am Tanzen wird noch größer, da die Technik nun auch selbstständig in Bewegungsfreude umgesetzt werden kann.

 

BALLETT JUGENDLICHE ERWACHSENE

 

Hier erlernen Sie einen fundierten und gesundheitsfördernden Ballett-Unterricht für alle Menschen - Jung und Alt, männlich und weiblich. Das körperliche Wohlbefinden wird gelehrt zu fördern. Die Ausdauerleistungsfähigkeit wird trainiert. Motorische Defizite können ausgeglichen werden. Es wir gezeigt, dass die Beweglichkeit wieder zu  nimmt.  Schließlich werden die Konzentrationsfähigkeit, Beobachtungsgabe und Koordination sowie das Reaktionsvermögen gefördert.

  

Beim Ballett für Erwachsene wird besonders stark das Dehnen gefördert und es werden Übungen für einen gelenkigeren Rücken gemacht. Die Knie- und Wadenmuskulatur sowie Fußgelenke und Füße werden gestärkt.

 

u.a.

 

Auf Wunsch bieten wir gerne speziellen Einzelunterricht an.